• Anne Stevens

Darf ich vorstellen? Anna!


Erinnert ihr euch an Fräulein Sand und ihre kleinen Scharmützel mit der scharfzüngigen Anna? Prima, denn nun kann ich euch verraten, dass Anna ihre eigene Geschichte bekommt. Es dauert noch ein Weilchen, vorerst kann »Salzwasser-Küsse« bei Amazon nur vorbestellt werden. Erscheinen wird es am 24. Juni und ist damit die ideale Urlaubslektüre.


Worum es in dem Buch geht, lest ihr hier: Sie ist Leiterin des Seemannsheims »Vor Anker«. Er der Manager des benachbarten Fünf-Sterne-Hotels »Schöne Aussicht«. Ihre Schnittmenge: Der Gartenzaun, an dem es nicht nur kracht, sondern auch mächtig kribbelt.

Schweren Herzens tauscht Anna Jong ihren Schreibtisch in einem schicken Maklerbüro gegen den Job in einem Seemannsheim. Dass sie dort nicht nur gratis wohnt, sondern auch die raubeinigen Bewohner in ihr Herz schließt, war so nicht vorgesehen. Aber immerhin geht es jobmäßig wieder bergauf ...

Gäbe es da nicht den neuen Nachbarn. Ben van Dijk besitzt nicht nur das Oberklasse-Hotel »Schöne Aussicht«, er hat auch wenig Verständnis für Seebären und feierfreudige Urlauber, die seinen solventen Gästen nicht nur die gute Aussicht, sondern auch die Laune verhageln.

Ben würde das Seemannsheim zu gern dem Erdboden gleichmachen – wäre da nicht die entzückende neue Leiterin, die ihn mit ihrer kecken Art und ihren großen blauen Art aus dem Gleichgewicht bringt.

Zankend kommen sie einander näher. Doch der Burgfriede währt nicht lang ...

Ein Roman mit Seemannsgarn, Herz und Humor.

Wie gesagt - vorbestellen könnt ihr es und zwar hier!


Und dann habe ich da noch etwas ... in eigener Sache. Erinnert ihr euch an das Cover von »Fräulein Sand will Meer«? Ich fand - und finde es immer noch - toll. Und ich mochte auch den Titel. Aber beides hat nicht funktioniert. In der Amazon-Ansicht war das Cover kaum zu erkennen. Und irgendwie hat der Titel auch nicht gerade »Liebesroman« geschrien.


Damit war ziemlich rasch klar, dass ich für Band II der »Männer & Meer«-Reihe etwas ändern muss. Und wenn Band II ein anderes Gesicht bekommt ... kurz und gut: Fräulein Sand hat einen kürzeren Titel und ein neues Gesicht. So schaut's jetzt aus. Ich mag es sehr - auch wenn ich an dem ersten Cover sehr gehangen habe. Nicht zuletzt, weil ich das Lettering von Frollein Tina phänomenal fand!


Das phänomenale Cover zu »Salzwasser-Herzen« verdanke ich übrigens Catrin Sommer von »Rauschgold-Coverdesign«. Ihr schöner Entwurf hat mich mit dem Cover-Tausch versöhnt.



Aktuelle Einträge
Archiv
Anne Stevens - Autorin